Fußball-WM 2018: Deutschland gegen Schweden – das muss jeder Spieler besser machen

 In U.S.
WM 2018

Fußball-WM 2018 Deutschland gegen Schweden – das muss jeder Spieler besser machen

| Lesedauer: 5 Minuten

Das Video konnte nicht abgespielt werden.
Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Hummels – „Ich habe noch ein wenig Hoffnung“

Der Druck im WM-Quartier vor dem Spiel gegen Schweden ist hoch, die Stimmung mäßig. Joachim Löw weiß, er und sein Team müssen liefern. Mats Hummels fällt wohl aus, gibt sich auf Twitter dennoch kämpferisch.

Seit 60 Jahren gab es bei wichtigen Turnieren keine Niederlage mehr für eine DFB-Elf gegen Schweden. Elf Dinge, die heute Abend im deutschen Team besser laufen müssen, damit es dabei bleibt.

Freitagabend konnten sie ihre große Bühne in Augenschein nehmen. Die deutsche Mannschaft trainierte zum ersten und letzten Mal vor dem „Endspiel“ gegen Schweden am Samstag (20 Uhr, ARD) im Fischt-Stadion in Sotschi, wenige Meter vom Meer und der Strandpromenade entfernt. Der Ort, an dem sich vor 47.659 Zuschauern entscheiden wird, wie groß oder gering die Chancen des Weltmeisters auf das WM-Achtelfinale nach diesem Wochenende noch sein werden.

Der Druck ist enorm, die Erwartungen hoch. Tenor bei Kritikern, Fans und Spielern: Mit Blick auf das peinliche 0:1 gegen Mexiko müssen alle besser werden. WELT zeigt, wie sich die Spieler in dieser Woche geben – und was jeder von ihnen konkret machen muss.

Hier geht es zum Spielplan der WM 2018.

MARIO GOMEZ: Der Stürmer zeigt sich in diesen Tagen als verlängerter Arm von Joachim Löw. Mit all seiner Erfahrung stellt sich Gomez vor die Mannschaft, verteidigt sie gegen persönliche Angriffe. Strahlt Ruhe aus. Der Trainerstab erwartet, dass der 32-Jährige seine körperliche Präsenz und Kopfballstärke einbringt und mehr Druck auf den Gegner ausübt, als es Timo Werner gegen Mexiko tat.

Mario Gomez: „Die Mannschaft, die den Sieg mehr will, wird siegen“

Das Video konnte nicht abgespielt werden.
Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Der Druck ist groß. Die deutsche Mannschaft muss gegen Schweden gewinnen, sonst droht ein vorzeitiges WM-Aus. Stürmer Mario Gomez ist überzeugt davon, dass die deutsche Mannschaft einen Sieg einfahren wird..

MARCO REUS: Ist sehr präsent, zeigt sich im Training gelöst. Alle rechnen damit, dass er endlich von Beginn an spielt. Gegen Mexiko wechselte Löw ihn ein, Reus probierte viel. „Ich hoffe, dass ich der Mannschaft helfen kann. Auf welcher Position, ist mir egal“, so Reus. Für ihn ist die Partie eine riesige Chance. Es ist seine erste WM – und für den 29-Jährigen wohl auch die letzte. Reus muss kreativ spielen, Dribblings wagen und mutig agieren.

Lesen Sie auch

WM 2018 - Oliver Kahn

MESUT ÖZIL: Taucht auch in dieser Woche weiter ab. Keine Äußerungen, im Training unauffällig. Online schreibt er: „Wir haben zu viele Fehler gemacht. Wir müssen es jetzt besser machen.“ Özil muss sich von dem Druck, den er seit dem Erdogan-Eklat auszuhalten hat, freimachen. Deutschland braucht seine genialen Momente. Er muss gegen die Schweden die Eins-gegen-eins-Duelle suchen und das Spiel viel mehr an sich reißen als gegen Mexiko.

Recent Posts
Get Breaking News Delivered to Your Inbox
Join over 2.3 million subscribers. Get daily breaking news directly to your inbox as they happen.
Your Information will never be shared with any third party.
Get Latest News in Facebook
Never miss another breaking news. Click on the "LIKE" button below now!